Ployer MiPad momo9 Test

Moin Moin,

 

Vor einiger Zeit kam bei mir die Idee auf, dass es doch vielleicht ganz nett wäre, mal ein kleines 7 Zoll Android Tablett im Besitz zu haben. Als Android Version sollte definitiv Ice Cream Sandwich installiert sein, sonst hatte ich keine größeren Anforderungen. Da es in diesem Bereich viele Geräte gibt, habe ich mich an einigen Stellen erkundigt, und dann schlussendlich beim Ployer MiPad momo9 zugeschlagen.

Ob und wie das Gerät mich überzeugt, oder eben auch nicht, dass erzähle ich euch jetzt.

 

Ausstattung:

Highlights

  • 7 Zoll 16:9 TFT 5 Punkten Multitouch Display, kapazitiv, 800×480 Auflösung, 2160p HD Movie Playback
  • das neuste Android 4.0.3 Ice Cream Sandwich Betriebssystem , Deutsch
  • ARM 1GHz Prozessor, Schneller Mali-400 3D Grafikprozessor wie im Samsung Galaxy S2 und Galaxy Note
  • 512 MB Hauptspeicher, 8 GB Flash Datenspeicher, bis zu 32 GB erweiterbar (microSD)
  • Bis zu 10 Stunden Betrieb mit dem 4200 mAh Akku, aufladbar über USB oder Netzgerät (nicht im Lieferumfang enthalten)

Produktmerkmale

  • 7 Zoll 16:9 TFT 5 Punkten Multitouch Display, kapazitiv, 800×480 Auflösung, 2160p Doppel HD Movie Playback
  • das neuste Android 4.0.3 Ice Cream Sandwich Betriebssystem , Deutsch
  • ARM 1GHz Prozessor, Schneller Mali-400 3D Grafikprozessor wie im Samsung Galaxy S2 und Galaxy Note
  • 512 MB Hauptspeicher, 8 GB Flash Datenspeicher, bis zu 32 GB erweiterbar (microSD)
  • Bis zu 10 Stunden Betrieb mit dem 4200 mAh Akku, aufladbar über USB oder Netzgerät (nicht im Lieferumfang enthalten)

 

 

Wie man also sieht, hört es sich für die Preisklasse von unter 100€ eigentlich gar nicht so schlecht an. Worüber ich absolut überrascht war, ist die Tatsache, dass sich das alles nicht nur gut liest, sondern tatsächlich gut arbeitet.

Das Display hat natürlich alleine von der Auflösung ein Nachsehen gegenüber gerade dem neuen iPad, aber von der Bedienbarkeit, der Empfindlichkeit, ist es so gut wie auf einer Linie.

Besonders überzeugte mich auch die erstaunlich schnelle Geschwindigkeit in Spielen (unter anderem Fruit Ninja sind bereits vorinstalliert). Aber nicht nur dort, sondern auch in der allgemeinen Bedienung gönnt sich ICS auf dem Tablett keine Ruckler und keine Hakler. Da kann man in der Preisklasse wirklich nicht meckern.

Das Tablett verfügt noch über drei, unter dem Display, angeordneten Hardware Tasten, und zwar für Home, Menü und Zurück. Dies hätte nicht wirklich Not tun müssen, ist ja schließlich mit ICS unnötig geworden und droht eher verwirrend zu wirken finde ich. An der Seite des Gerätes befinden sich die On/Off Taste und die Lautstärketasten.

Was wirklich schön ist, ist die Möglichkeit an den USB Anschluss einfach einen Surf Stick anzuschließen und dann via 3G zu surfen (PIN vom Stick muss deaktiviert sein, PIN Eingabe wurde bei mir, trotz richtiger PIN, nicht akzeptiert)

Unten am Gerät sind der microSD Slot, ein Reset Knopf und der Mini-USB Anschluss (ein Adapter Kabel liegt bei)

Die Rückseite ist weiß, das Display kapazitiv und das gesamte Gerät kann man ohne zu lügen definitiv als “Plastik-Bomber” bezeichnen.

 

 

Lieferumfang:


– Das Tablett an sich

– Microfaser Putztuch

– USB Kabel

– Mini-USB auf USB Kabel

 

 

Fazit:


Das wurde nun also doch ein kürzerer Post, als ich gedacht hatte. Das schnelle Tempo, dass doch recht gute Display, die 3G Unterstützung und die momentan aktuellste Android Version kann man definitiv als positive Merkmale herausstellen. In den Einstellungen gibt es den Punkt Systemupdates. Ob allerdings Updates kommen werden, ist natürlich wie so häufig bei Android Geräten eine Frage, die man so direkt noch nicht beantworten kann.

Was mir nicht gefällt ist das fehlende Bluetooth, das nicht direkt ein “richtiger” USB Port eingebaut wurde und die für ein 7 Zoll Display dann doch recht geringe Auflösung des Displays.

Schlussendlich möchte ich festhalten, dass das Tablett eine interessante Erfahrung war. Allerdings werde ich es wohl doch eher auf den Nachhauseweg zum Händler zurückschicken. Lieber das Geld sparen und gegebenfalls mal ein teureres, besseres Android Tablett sich wieder gönnen.

Und bis dahin merke ich immer wieder, wie zufrieden ich bin, mein iPad zu besitzen 🙂

Gründer und Eigentümer von oaad

Facebook Twitter Google+ YouTube 

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Yahoo! Buzz
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • Live
  • Tumblr
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Add to favorites
  • LinkedIn

  • Jeanette

    …uninformativer Beitrag mit Herstellerdaten, ohne Infos zu Apps, Google Play (Market), Wlan-Verhalten ect. Und dann noch dies unscharfe Foto, gemacht mit einer billigen Handycam. Bitte erspare uns sowas für die Zukunft… gruß Jean

    • Hallo,

      Danke für die Kritik. Ich bin da ja immer sehr offen.
      Sollte es dich stören wie ich schreibe, dann denke ich einfach solltest du dir den Gefallen tun und meine Artikel nicht lesen.
      Nicolas kürzlich veröffentlicht..[iOS] #217 – YouTubeMy Profile