Readlist erstellt ePubs aus URLs

E-Books sind ohne Zweifel im Kommen. Man liest sie auf seinem Amazon Kindle (amazon.de Kindle Lesegeräte) oder mit einer entsprechenden App auf seinem Smartphone oder Tablet PC.
Nun kann man mit der Webanwendung „Readlist“ (Readlist) URLs (Internet-Adressen) in downloadbare ePub E-Book-Dateien umwandeln (iphoneblog.de “Readlist” erstellt eBooks aus URLs).
Dazu nimmt man sich eine URL zu einem Blogartikel, z. B. von oaad (One App a Day), vor und trägt eine oder mehrere URLs ein, um das ePub dann anschließend zu erstellen.

Zurzeit ist der Dienst noch kostenlos. Die erstellten Dateien lassen sich downloaden, an einen Kindle und/oder an ein iPhone und iPad senden oder in eine Website einbinden. Voraussetzung dafür ist, dass man auf seinem iOS Gerät die iBooks App installiert hat (iBooks – Apple).
Im Test funktionierte dies alles ohne Probleme, auch direkt auf einem iOS Gerät im Browser.

iBooks (AppStore Link) iBooks
Hersteller: Apple Distribution International
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)

Gründer und Eigentümer von oaad

Facebook Twitter Google+ YouTube 

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Yahoo! Buzz
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • Live
  • Tumblr
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Add to favorites
  • LinkedIn