[OMT] HTC One A9 Test

HTC One A9

Moin Moin,

nachdem ich vor einiger Zeit das HTC One M7 (oaad.de Test) testen konnte, hatte ich kein aktuelles HTC Smartphone mehr in den Händen. Umso mehr habe ich mich jetzt also gefreut, als mir für diesen Test das HTC One A9 zur Verfügung gesellt wurde, wofür ich mich an dieser Stelle recht herzlich bedanken möchte. Wie sich das Gerät geschlagen hat, dies erfahrt ihr in diesem Testbericht.

Lieferumfang:

  • HTC One A9
  • Ladegerät
  • Ladekabel
  • Schnellanleitung

Screenshot_20160108-152032

Technische Daten:

  • GSM / HSPA / LTE
  • Maße: 145,8 x 70,8 x 7,3 mm
  • Gewicht: 143 Gramm
  • Nano-SIM
  • 5 Zoll AMOLED Display, 1920 x 1080 Pixel, Corning Gorilla Glass 3, 66,8% screen-to-body ratio, 441 ppi
  • Android 6.0
  • Chipset: Qualcomm MSM8952 Snapdragon 617
  • CPU: Quad-core 1,5 GHz Cortex-A53 & Quad-core 1,2 GHz Cortex-A53
  • GPU: Adreno 405
  • microSD Erweiterung bis zu 200 GB
  • 16 GB interner Speicher und 2 GB RAM oder 32 GB interner Speicher und 3 GB RAM
  • Frontkamera: 4 Megapixel, f/2.0, 27mm, 1/3" sensor size, 2µm pixel size, 1080p@30fps, HDR
  • Hauptkamera: 13 Megapixel, f/2.0, OIS, dual-LED (dual tone) flash, 1080p@30fps Video, Zeitraffer, Zeitlupe
  • WiFi 802.11 a/b/g/n/ac
  • Bluetooth 4.1
  • Quick Charge 2.0 / 3.0)
  • SAR EU: 0,41 W/kg (head)
  • nicht austauschbarer 2150 mAh Li-Ion Akku

Screenshot_20160110-172106

Benchmark:

Und wir wären schon bei den Benchmarks angekommen. Ganz abgesehen von den Ergebnissen muss ich sagen, dass das One A9 einfach toll läuft. Wirkliche Gedenksekunden sind mir nur beim Starten von größeren Spielen aufgefallen.

  • AnTuTu Benchmark v6.0.1: 63208
  • CF-Bench Benchmark: 62167
  • Geekbench 3 Benchmark Single-Core Score: 744
  • Geekbench 3 Benchmark Multi-Core Score: 3069
  • GFXBench Benchmark Best Score: 248,5 Frames
  • Quadrant Standard Benchmark: 23531
  • Vellamo Benchmark Browser Chrome Browser: 2648
  • Vellamo Benchmark Metal: 1122
  • Vellamo Benchmark Multicore: 1838
  • 3D Mark Benchmark Sling Shot: 388
  • 3D Mark Benchmark Ice Storm Unlimited: 9130
  • PC Mark Benchmark Work battery life: 7 Stunden 41 Minuten
  • PC Mark Benchmark Work performance score: 4575

Akku:

2150 mAh Akku hört sich in 2016 erst einmal nicht mehr so wirklich passend an, finde ich. Trotzdem macht HTC hier wirklich das beste draus.

Der PC Mark Benchmark sagt folgendes:

  • PC Mark Benchmark Work battery life: 7 Stunden 41 Minuten

Mit viele Fotos knipsen und etwas Musik und Podcast hören hatte ich nach dreizehn Stunden noch 70% Akku übrig. Ich wage also zu behaupten, dass selbst Poweruser wirklich wunderbar über den Tag kommen sollten. Und für den Normalnutzer dürfte sicherlich auch noch ein zweiter Tag mit drin sein.

Foto 28.01.16, 15 44 32 (1)

Kamera:

Auch die Kamera des HTC One A9 weiß zu begeistern. Nicht nur dass dank dem OIS Bilder im Halbdunkel und insgesamt die Videoaufnahmen wirklich nett werden, nein, auch die Farben der Videos und die Gesamtqualität der Bilder (Farben, Kontrast, etc.) sind erfreulich. Hier gibt es nichts, was ich bemeckern kann, außer dass im Automatikmodus der Kamera der Weißabgleich nicht immer perfekt hinhaut. Nutzt ihr aber den Pro-Modus, könnt ihr da mit den manuellen Einstellungen entgegen wirken bzw. später die RAW Aufnahmen, die möglich sind, perfekt nachbearbeiten. Und dies funktioniert sogar auf dem Smartphone direkt automatisch schon richtig gut. Ein Testvideo gibt es wie immer am Ende des Tests zu sehen. Und wer nun Lust auf die Bilder hat, der klickt einfach hier um zu flickr zu gelangen.

Screenshot_20160108-152050

Über das Gerät:

Foto 28.01.16, 15 44 38

Fazit:

Das HTC One A9 kostet in der 16 GB Speicher / 2 GB RAM Variante bei Amazon momentan noch 450,39 Euro. Das ist ein recht stolzer Preis für ein Smartphone, welches eigentlich eher mit Mittelklasse Hardware daher kommt. Das One A9 hat 16 GB internen Speicher, von dem etwa noch 10 GB dem Nutzer zur Verfügung stehen. Dies ist aber mit Android 6.0 nicht mehr so ganz schlimm. Ihr könnt die microSD Karte – ja, es gibt einen Slot – gewissermaßen so einbinden, dass sie mit zum internen Speicher gerechnet wird. Hier funktioniert auch das Verschieben von Apps etc. einwandfrei. Wie ich im Video erwähnt habe, ist die gesamte Geschwindigkeit des One A9 wirklich klasse und genauso die Kamera. Ja, ich hätte wirklich keine Probleme damit, mit dem One A9 von HTC auch meine Urlaubsbilder im großen Sommerurlaub zu knipsen. Hier gefiel mir besonders die Kamera App und der Pro Modus, obwohl ich es schade finde, dass die maximale Belichtungszeit bei 2 Sekunden liegt und man diese nicht noch erhöhen kann.

Zum Design möchte ich mich nicht mehr weiter äußern, als noch einmal zu schreiben, dass ich es wirklich wirklich gerne mag. Kann ich denn nun eine Kaufempfehlung aussprechen? Ja, das kann ich. Und dies, obwohl der Preis für mein Gefühl zu teuer ist. Für 349 Euro wäre das Gerät in meinen Augen beinahe ein No-Brainer. So nicht ganz aber trotzdem, wie erwähnt, eine Kaufempfehlung.

Gründer und Eigentümer von oaad

Facebook Twitter Google+ YouTube 

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Yahoo! Buzz
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • Live
  • Tumblr
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Add to favorites
  • LinkedIn