[OMT] parce one HomeKit Steckdose Test

parce one

Moin Moin,

vor einigen Wochen habe ich bei parce nach einem Exemplar ihrer „parce one“ Steckdose angefragt. Genau diese wurde mir für diesen Test zur Verfügung gestellt, wofür ich mich an dieser Stelle recht herzlich bedanken möchte. Der Transparenz wegen: Das Testexemplar muss ich nicht zurückschicken. Ich kann es wahlweise behalten oder auch verlosen. Das werde ich mir noch überlegen. Und es ändert natürlich nichts daran, dass ihr auch diesmal meine ganz eigene Meinung lesen und hören werdet.

Technische Daten:

  • EU Plug: Typ C, E & F 
  • Input: AC 100-240V, 50/60 Hz
  • Output: AC 100-240V, max: 16A, 3680W
  • WLAN: 802.11 b/g/n (2,4 GHz)
  • Software: Parce App (kostenfrei im App Store) & Parce Cloud (kostenfrei, optional)

Features:

  • Steuerung per WLAN
  • Apple HomeKit-fähig
  • Kontrolle über Siri (Sprachsteuerung)
  • Kontrolle über jeden eingesteckten Verbraucher (bis zu 16A, 3680W)
  • Anzeige des aktuellen Stromverbrauchs
  • Archiv und Historie der Verbrauchswerte

Über das Gerät:

Fazit:

Bei parce direkt kostet die „parce one“ momentan 59,95 Euro. Die Steckdose bekommt ihr ebenfalls bei Amazon, wo sie 50,95 Euro kostet.

Das ist, in meinen Augen jedenfalls, ein stolzer Preis. Wenn man einmal mit einer Smarthome Aufrüstung angefangen hat, mag man ja eigentlich gar nicht mehr so recht aufhören. Nun, wie ich es bereits im Video erwähnt habe, würde ich ja mindestens mit etwa zehn Steckdosen rechnen, die man dann schon würde haben wollen. So käme man also, je nach Preis, auf etwa 500-600 Euro. Und, ganz ehrlich, bei diesen Kosten wären mir die Features das dann doch nicht wert.

Im Video erwähnte ich, dass ich vor der Einrichtung der Steckdose noch einen Reset durchführen musste. Jetzt eben habe ich von einem Bekannten gehört, dass das doch ganz normal sei bei HomeKit Geräten. Das hatte ich vor der Einrichtung anders gelesen. Gut, es ist ja auch eigentlich egal, auf jeden Fall sollte man es wissen. Nach der Einrichtung läuft die Steckdose wirklich gut, bis auf das eine oder andere kleine Problem, in welches vielleicht auch nur ich gerannt bin. Die Steuerung über die App klappt einwandfrei. Über Siri kam es häufig dazu, dass Siri mich nicht verstanden hat. Dies ist dann aber natürlich nicht das Problem der Steckdose, sondern das Problem von Apple und Siri. Die Steckdose ist nicht zu groß, passt also auch durchaus zum Beispiel hinter einen Schrank. Da immer ein Leuchtring an der Steckdose leuchtet, wenn sie aktiviert ist, kann ich allerdings von einer Benutzung zum Beispiel in einem Schlafzimmer nur abraten.

Was bleibt dann zum Schluss noch zu sagen? App gut und Produkt, welches übrigens aus Deutschland kommt, auch gut. Hier eine Verbesserung, da eine Verbesserung und vielleicht noch auf iOS 10 warten………und HomeKit an sich könnte wirklich cool werden. So aber ist es schon echt reizvoll, krankt aber noch in meinen Augen an dem hohen Anschaffungspreis der entsprechenden Geräte.

Gründer und Eigentümer von oaad

Facebook Twitter Google+ YouTube 

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Yahoo! Buzz
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • Live
  • Tumblr
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Add to favorites
  • LinkedIn