[OMT] Huawei P10 Test

Moin Moin,

nach dem Huawei P8 Lite 2017 hatte ich nun auch die Freude, das für mich deutlich interessantere Huawei P10 testen zu können, welches mir freundlicherweise für diesen Test zur Verfügung gestellt wurde und wofür ich mich an dieser Stelle recht herzlich bedanken möchte.

Was ich von dem Gerät halte, das erfahrt ihr nun im folgenden Testbericht und natürlich, wie immer, auch im Video.

Lieferumfang:

  • Huawei P10
  • Papierkram
  • SIM-Eject Tool
  • Headset
  • USB-C Kabel
  • Ladegerät

Technische Daten:

  • GSM / HSPA / LTE
  • Maße: 145,3 x 69,3 x 7 mm
  • Gewicht: 145 Gramm
  • Nano-SIM
  • 5,1 Zoll IPS-NEO LCD Display, 1920 x 1080 Pixel, 71,2% screen-to-body ratio, 432 ppi, Corning Gorilla Glass 5
  • OS: Android 7.0 / EMUI 5.1
  • Chipset: HiSilicon Kirin 960
  • CPU: Octa-core (4×2.4 GHz Cortex-A73 & 4×1.8 GHz Cortex-A53)
  • GPU: Mali-G71 MP8
  • RAM: 4 GB
  • interner Speicher: 64 GB (49,77 GB stehen zur Verfügung)
  • microSD Speicherweiterung bis zu 256 GB
  • Frontkamera: 8 MP, f/1.9
  • Hauptkamera: Dual 20 MP + 12 MP (RGB Farbsensor und Monochrom), f/2.2, OIS, Leica optics, phase detection and laser autofocus, dual-LED (dual tone) flash, Geo-tagging, touch focus, face detection, HDR, panorama, Videoaufnahme: 2160p@30fps, 1080p@60fps
  • WiFi 802.11 a/b/g/n/ac
  • Bluetooth 4.2
  • Fingerabdruckscanner
  • USB Type-C
  • nicht austauschbarer 3200 mAh Li-Ion Akku

Benchmark:

Nicht nur anhand der Ergebnisse, die ich euch gleich auflisten werde, ist das P10 ohne jeden Zweifel ein echtes High End Smartphone. Ruckler, Gedenksekunden, etc. kennt das P10 einfach nicht. Egal, ob Spiele oder „normale“ Bedienung, hier läuft einfach alles schnell.

  • CPU Prime Benchmark: 19548
  • RealPi Benchmark (1000000 digits): 4,42 Sekunden
  • Quadrant Standard Benchmark: 39079
  • Epic Citadel Benchmark Ultra High Quality: 60,5 FPS
  • CF-Bench Benchmark: 63840
  • Vellamo Benchmark Browser Chrome Browser: 6062
  • Vellamo Benchmark Metal: 2538
  • Vellamo Benchmark Multicore: 4503
  • Geekbench 4 Benchmark Single-Core Score: 1787
  • Geekbench 4 Benchmark Multi-Core Score: 6130
  • AnTuTu Benchmark v6.2.7: 119175
  • GFXBench Benchmark Best Score: k. A.
  • 3D Mark Benchmark Sling Shot Extreme: 1909
  • 3D Mark Benchmark Ice Storm Unlimited: 27302
  • PC Mark Benchmark Work 2.0 performance score: 6178
  • PC Mark Benchmark Work 2.0 battery life: 9 Stunden 08 Minuten

Der Geekbench 4 Benchmark RenderScript ist leider, auch nach mehrfachem Versuch, immer wieder abgestürzt. Mit diesem Ergebnis kann ich euch also leider nicht beliefern.

Akku:

3200 mAh hat der nicht austauschbare Akku des Huawei P10.

  • PC Mark Benchmark Work 2.0 battery life: 9 Stunden 08 Minuten

Das hört sich besser an, als die eigentliche Leistung ist. Versteht mich nicht falsch. Über den Tag bin ich auf jeden Fall gekommen. Am Abend hatte ich immer noch so um die 45% Akku übrig. Damit habe ich es allerdings dann immer für besser erachtet, das P10 an den Strom zu packen. Für Wenignutzer sollten aber auch zwei Tage drin sein. Und dank der Schnelladefunktion kann man natürlich auch zwischendurch viel einfacher mal den Akku mit Strom füttern.

Kamera:

Die Kamera des P10 spielt definitiv in der Oberklasse mit, ist aber nicht über jeden Zweifel erhaben. Besonders im Automatikmodus leistet sich das P10 immer mal wieder Patzer. Zum Beispiel ist dann der Himmel deutlich zu sehr belichtet. Ich würde sagen, wo z.B. beim Galaxy S8 oder beim iPhone 10/10 Bilder im Automatikmodus gelingen, sind es beim P10 6/10 oder auch 7/10, je nach Lichtbedingungen.

Dem entgegenwirken kann man aber mit dem wunderbaren Pro-Modus, der auf Leica Huawei Geräten ja noch einmal deutlich schöner ist, als auf „normalen“ Huawei Geräten. Der so gut wie verlustfreie Zoom, den ich schon beim Mate 9 gerne benutzt habe, hat mich auch hier begeistert. Die monochromen Bilder sind manchmal ganz witzig zu nutzen und auch die anderen Modi, wie „Große Blende“ z.B. sind natürlich auch wieder mit an Bord.

Wer nun einen eigenen Eindruck von den Testbildern erhalten möchte, der möge diesem Link zu Google Fotos folgen.

Und das Testvideo gibt es wie immer eingebunden am Ende des Testberichts.

Über das Gerät:

Fazit:

Das Huawei P10 kostet momentan bei Amazon 530,00 Euro. Dafür bekommt ihr ein toll verarbeitetes Gerät mit einer relativ aktuellen Android Version (Android 7.0), einer guten aber nicht perfekten Kamera und einem schönen Display. Die Geschwindigkeit hat mich nie enttäuscht und insgesamt kann ich festhalten, dass sich das Huawei P10 in der Oberklasse defintiv nicht verstecken muss.

Es kommt für mich nicht an ein Samsung Galaxy S8 heran, bietet aber auf Grund des deutlich geringeren Preises für mich das bessere Preis/Leistung-Verhältnis. Und mit einem SAR Wert von

0.99W/kg

Quelle: http://www.spickipedia.com/index.php/tipps-a-tricks/6414-huawei-p10-strahlung-sar-wert

Tipps & Tricks

© Spickipedia – Viel Interessantes auf die Schnelle gespickt

ist es jetzt auch wieder in einer Region, die akzeptabler für mich wird als z.B. einige Honor Geräte oder aber beim Mate 9 (oaad.de Huawei Mate 9 Test).

Insgesamt muss ich folgendes sagen: Ja, das Huawei P10 ist defintiv einen Kauf wert.

Screenshots der Benchmarks, etc. findet ihr dann wie immer hier.

Gründer und Eigentümer von oaad

Facebook Twitter Google+ YouTube 

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Yahoo! Buzz
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • Live
  • Tumblr
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Add to favorites
  • LinkedIn