[OMT] LG G6 Test

Moin Moin,

nach dem LG G2, G3, G4 und G5 kommt das G6. Und genau dieses Smartphone konnte ich jetzt einige Wochen testen. An dieser Stelle möchte ich mich auch noch einmal recht herzlich dafür bedanken.

Und wie es sich geschlagen hat bzw. was ich davon halte, das erfahrt Ihr im folgenden Test.

Lieferumfang:

  • LG G6
  • USB-C Kabel
  • Ladegerät
  • weiteres Zubehör

Technische Daten:

  • GSM / HSPA / LTE
  • Maße: 148,9 x 71,9 x 7,9 mm
  • Gewicht: 163 Gramm
  • Single SIM (Nano-SIM)
  • IP68
  • 5,7 Zoll IPS LCD Display, 2880 x 1440 Pixel, Front/back glass (Gorilla Glass 5), 18:9 ratio, 78.6% screen-to-body ratio, 564 ppi, Corning Gorilla Glass 3, Dolby Vision/HDR10 compliant
  • OS: Android 7.0
  • Chipset: Qualcomm MSM8996 Snapdragon 821
  • CPU: Quad-core (2×2.35 GHz Kryo & 2×1.6 GHz Kryo)
  • GPU: Adreno 530
  • 4 GB RAM
  • 32 GB interner Speicher (nicht ganz 21 GB stehen dem Nutzer zur Verfügung)
  • microSD Speichererweiterung
  • Frontkamera: 5 MP, f/2.2, 1080p
  • Hauptkamera: Dual: 13 MP (f/1.8, 1/3", 1.12 µm, 3-axis OIS, PDAF) + 13 MP (f/2.4, no AF), phase detection autofocus, dual-LED flash, Videoaufnahme: 2160p@30fps, 1080p@30/60fps, HDR, 24-bit/192kHz stereo sound rec.
  • Bluetooth 4.2
  • USB Type-C
  • WiFi 802.11 a/b/g/n/ac
  • nicht austauschbarer 3300 mAh Li-Po Akku
  • SAR Wert: 0.23 W/kg (head)     0.15 W/kg (body)

Benchmark:

Sollten in diesem Test genau wie in anderen Tests einmal Benchmarks nicht aufgeführt sein, dann sind sie von mir nicht vergessen worden, sondern konnten auf dem entsprechenden Smartphone schlichtweg nicht durchgeführt werden.

Das LG G6 hat leider nicht die aktuellste Hardware. Ich möchte aber behaupten, dass der Snapdragon 821 auch noch ein, zwei und vielleicht sogar drei Jahre genug Leistung bringt. Und wir kommen zu den Ergebnissen der Benchmarks:

  • CF-Bench Benchmark: 26366
  • RealPi Benchmark (1000000 digits): 5,58 Sekunden
  • CPU Prime Benchmark: 10043
  • A1 SD Bench RAM: 18180.13MB/s
  • A1 SD Bench Internal Memory: Read 464.23MB/s – Write 109.73MB/s
  • Bonsai Benchmark Results: 4058 Punkte / Average FPS: 57.9
  • Geekbench 4 Benchmark Single-Core Score: 1828
  • Geekbench 4 Benchmark Multi-Core Score: 4331
  • Geekbench 4 Benchmark RenderScript Score: 6548
  • Vellamo Benchmark Metal: 3753
  • Vellamo Benchmark Multicore: 3318
  • AnTuTu Benchmark v6.2.7: 155507
  • 3D Mark Benchmark Sling Shot Extreme: 2639
  • 3D Mark Benchmark Ice Storm Unlimited: 29535
  • PC Mark Benchmark Storage score: 3803

Akku:

Der 3300 mAh Akku des LG G6 ist, wie ja nicht anders üblich heutzutage, nicht austauschbar. Das ist aber auch gar nicht so schlimm.

Ich bin locker über den Tag gekommen und meistens war ein halber zweiter Tag auch noch drin. Das ist nicht überragend, aber im Smartphone Zeitalter ist man ja damit schon durchaus zufrieden.

Kamera:

Die Kamera des G6 ist so eine Sache. Grundsätzlich muss ich sagen, dass mir die Bilder, die man damit machen kann, durchaus gefallen. Farben, Kontraste…für mich stimmen da die Ergebnisse wirklich. Auch die Videos wissen mich im Endergebnis vielleicht nicht zu begeistern, aber doch zu überzeugen. Und das Dual-Kamera Prinzip mit einer Weitwinkellinse finde ich auch mal ganz witzig.

Allerdings sind mir diese weitwinkligen Bilder doch irgendwie zu verzerrt, als dass ich es gerne und häufig würde nutzen wollen. Da gefällt mir das Dual-Kamera Prinzip von Huawei und Honor, mit Zoom und einer Monochrom Linse einfach besser. Die LG Kamera App ist zwar wirklich gut aufgeräumt, aber nicht so ganz wirklich übersichtlich, was ich etwas schade finde. Aber das ist natürlich auch alles Geschmackssache. Ein Testvideo binde ich wie immer am Ende des Tests ein. Und wer sich einen eigenen Eindruck von der Qualität der Bilder machen möchte, der möge nun einfach diesem Link zu Google Fotos folgen.

Über das Gerät:

Fazit:

Und da wären wir auch schon wieder beim Fazit. Das LG G6 findet Ihr momentan bei Amazon zum Preis von 390,00 Euro. Schaut man mal auf Angebote, dann kann man das Gerät auch noch günstiger finden. LG Smartphones sind ja meistens traurige Spitzenreiter in der Kategorie „Ich bin ein Android Smartphone und habe einen starken Preisverfall“.

Ihr bekommt ein toll verarbeitetes Gerät. Das Display und die Verarbeitungsqualität sind gut, ebenso die Kamera und der ganze Rest.

Ich mochte damals das G2 sehr gern. Das G3 hat mich dann wieder enttäuscht, das G4 wirklich überzeugt und das G5 leider wieder enttäuscht. Nun hatte ich die Hoffnung, dass das G6 mich wieder überzeugt. Und so ist es tatsächlich auch gekommen. Allerdings kann ich trotzdem keine Kaufempfehlung aussprechen und zwar einfach aus Prinzip. Die asiatische Version des G6 hat mehr internen Speicher, Qi-Laden usw. Die Version, die Ihr hier bekommt, hat das nicht.

Mal schauen, was LG mit dem G7 so bringt. Ich bin und bleibe auf jeden Fall gespannt.

Screenshots der Benchmarks gibt es hier zu sehen.

Gründer und Eigentümer von oaad

Facebook Twitter Google+ YouTube 

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Yahoo! Buzz
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • Live
  • Tumblr
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Add to favorites
  • LinkedIn