[OMT] Nokia 8 Test

Moin Moin,

Nachdem es bei mir irgendwie gar nicht so auf dem Schirm war, das Nokia 3, 5, etc. zu testen, habe ich neulich allerdings mal nach einem Nokia 8 Testgerät angefragt, welches mir dann auch für diesen Test zur Verfügung gestellt wurde. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle noch einmal recht herzlich bedanken. Wie sich das Gerät geschlagen hat, das erfahrt Ihr im folgenden Test.

Lieferumfang:

  • Nokia 8
  • Papierkrams
  • SIM-Eject Tool
  • Netzstecker
  • USB-C Kabel
  • Headset

Technische Daten:

  • GSM / HSPA / LTE
  • Maße: 151,5 x 73,7 x 7,9 mm
  • Gewicht: 160 Gramm
  • Build: Front glass, aluminum body (6000 series)
  • SIM: Single SIM (Nano-SIM) or Hybrid Dual SIM (Nano-SIM, dual stand-by)
  • IP54 zertifiziert
  • Display: 5,3 Zoll IPS LCD Display, 1440 x 2560 Pixel, 16:9, 69.4% screen-to-body ratio, 554 ppi, Corning Gorilla Glass 5, Always-on display
  • OS: Android 7.1.1 (Nougat), upgradable to Android 8.0 (Oreo) (mein Testgerät war schon auf Android 8.1)
  • Chipset: Qualcomm MSM8998 Snapdragon 835
  • CPU: Octa-core (4×2.5 GHz Kryo & 4×1.8 GHz Kryo)
  • GPU: Adreno 540
  • 64 GB interner Speicher, davon standen mir etwa 53 GB zur Verfügung
  • microSD Speichererweiterung bis zu 256 GB
  • Hauptkamera: Dual: 13 MP (f/2.0, 1.12 µm), phase detection & laser autofocus, Carl Zeiss optics, OIS, dual-LED dual-tone flash, Videoaufnahme 2160p@30fps, 1080p@30fps
  • Frontkamera: 13 MP (f/2.0, 1.12 µm), 2160p, PDAF
  • 3,5mm Klinke
  • WiFi 802.11 a/b/g/n/ac
  • Bluetooth 5.0
  • USB Type-C
  • nicht austauschbarer 3090 mAh Li-Ion Akku

Benchmark:

An anderen Stellen mag mich das Nokia 8 manchmal nicht so ganz überzeugt haben, bei der Geschwindigkeit war dies aber ganz gewiss nicht der Fall. Und deswegen kommen hier nun die Ergebnisse der Benchmarks.

  • RealPi Benchmark (1000000 digits): 3,83 Sekunden
  • CPU Prime Benchmark: 21103
  • AnTuTu Benchmark v7.0.6: 198887
  • CF-Bench Benchmark: 2077898
  • A1 SD Bench RAM: 7793.90MB/s
  • A1 SD Bench Internal Memory: Read 504.88MB/s – Write 214.34MB/s
  • Bonsai Benchmark Results: 4171 Punkte / Average FPS: 59.5
  • 3D Mark Benchmark Sling Shot Extreme – OpenGL ES 3.1: 3674
  • 3D Mark Benchmark Sling Shot Extreme – Vulkan: 2838
  • Geekbench 4 Benchmark Single-Core Score: 1910
  • Geekbench 4 Benchmark Multi-Core Score: 6560
  • Geekbench 4 Benchmark RenderScript Score: 7955
  • GFXBench Benchmark Best Score: 793,9 Frames
  • UXB 1.5.4: 212954
  • Vellamo Benchmark Metal: 3349
  • Vellamo Benchmark Multicore: 4107
  • PC Mark Benchmark Work 2.0 battery life: 9 Stunden 38 Minuten

Andere, hier fehlende Benchmarks konnten auf dem Nokia 8, aus welchen Gründen auch immer, leider nicht durchgeführt werden, wurden also nicht von mir vergessen.

Akku:

3090 mAh hat der nicht austauschbare Akku des Nokia 8. Ich muss sagen, im Testzeitraum bin ich mit dem Smartphone immer über den Tag gekommen. Ein zweiter Tag war allerdings leider nicht drin.

PC Mark Benchmark Work 2.0 battery life: 9 Stunden 38 Minuten

Kamera:

Die Kamera des Nokia 8 …, ja, die ist ein Thema für sich. Carl Zeiss Optik, Dual Kamera, Monochrom und Farbsensor …, das hört sich doch erst einmal wirklich alles gar nicht so schlecht an. Die Kamera App von Nokia ist nicht überladen, hat aber trotzdem relativ übersichtlich Zugriff auf die wichtigsten Features. Die Bilder werden allerdings …, wie soll ich es ausdrücken, häufig blass und wirken irgendwie farblos. Genau das gleiche Phänomen beobachte ich übrigens bei meinem Honor 9. Also wirklich schlecht fand ich die Bilder vom Nokia 8 jetzt nicht. Aber es fehlt halt was, um mit den Flaggschiffen konkurrieren zu können.

Was ich gemacht habe, war folgendes. Ich habe einen der zahlreichen Google Camera Ports installiert. Die HDR+ Bilder wurden dann, wie ich es auch schon erwartet hatte, noch einmal eine deutliche Nummer besser, obwohl mir z.B. die Bilder vom Xiaomi Mi5s immer noch etwas besser gefielen. Wer sich nun einen eigenen Eindruck von den Testbildern machen möchte, der möge einfach diesem Link zu Google Fotos folgen. Und ein Testvideo binde ich wie immer am Ende des Tests ein.

Über das Gerät:

Fazit:

Ich muss gestehen, selten ist mir ein Fazit so schwer gefallen wie beim Nokia 8. Ich glaube, die UVP lag bei 599 Euro, wenn mich nicht alles täuscht. Und ganz ehrlich, trotz hervorragender Verarbeitung, schnellem Vanilla Android, guten angekündigten und schon ausgeführten Updates, hätte ich es zu diesem Preis Euch einfach nicht empfehlen können.

Da würde mir dann, trotz Google Camera Port, doch noch etwas bei der Kamera fehlen. Und auch Vanilla Android ist zwar schön und angenehm und man bekommt wohl schneller Updates, aber es fehlen halt auch hilfreiche Dinge wie ein Einhandmodus, um nur ein Beispiel zu nennen. Wenigstens ist beim Nokia 8 ein Blaulicht-Filter für die Abendstunden integriert.

Inzwischen bekommt man das Nokia 8 allerdings für unter 400 Euro teilweise, wenn man sich einfach ein bisschen auf die Pirsch begibt. Und dafür kriegt man nun ein wirklich schönes Gerät, welches ich schon eher empfehlen würde. Trotzdem halte ich mich in diesem Fall einfach zurück und hoffe, dass Euch mein Test weitergeholfen hat.

Und hier findet ihr noch einmal Screenshots der Benchmarks, etc.

Gründer und Eigentümer von oaad

Facebook Twitter Google+ YouTube 

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Yahoo! Buzz
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • Live
  • Tumblr
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Add to favorites
  • LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.