[OMT] Nokia 7 Plus Test

Moin Moin,

schon seitdem das Nokia 7 Plus in den Handel gekommen ist, hatte ich Interesse daran, ein Testgerät in meine Finger zu bekommen. Dies ist jetzt geschehen und dafür möchte ich an dieser Stelle noch einmal recht herzlich Danke sagen. Wie sich das Gerät bei mir geschlagen hat, das erfahrt Ihr in folgendem Test. Ich kann Euch allerdings schon einmal einen kleinen Hinweis geben. Selten hat mich ein Smartphone so überzeugt und begeistert wie das Nokia 7 Plus.

Lieferumfang:

  • Nokia 7 Plus
  • Backcover
  • USB-C Ladegerät
  • USB-C Kabel
  • Kurzanleitung
  • SIM Eject Tool

Technische Daten:

  • GSM / CDMA / HSPA / EVDO / LTE
  • Maße: 158.4 x 75.6 x 8 mm
  • Gewicht: 183 g
  • Build: Front glass, aluminum body (6000 series) with copper edges
  • SIM: Hybrid Dual SIM (Nano-SIM, dual stand-by)
  • 6,0 Zoll IPS LCD Display, 2160 x 1080 Pixel, 92.4 cm2, 18:9 ratio, Corning Gorilla Glass 3, 77.2% screen-to-body ratio, 403 ppi
  • OS: Android 8.1 (Oreo); Android One
  • Chipset: Qualcomm SDM660 Snapdragon 660
  • CPU: Octa-core (4×2.2 GHz Kryo 260 & 4×1.8 GHz Kryo 260)
  • GPU: Adreno 512
  • RAM: 4 GB
  • interner Speicher: 64 GB (etwas mehr als 50 GB frei)
  • microSD Speichererweiterung bis zu 256 GB
  • Frontkamera: 16 MP, f/2.0, 1.0µm, Zeiss optics, 1080p@30fps
  • Hauptkamera: Dualkamera: 12 MP, f/1.8, 25mm, 1.4µm, dual pixel PDAF, 13 MP, f/2.6, 1.0µm, 2x optical zoom, AF, Zeiss optics, dual-LED dual-tone flash, panorama, HDR, Videoaufnahme: 2160p@30fps, 1080p@30fps (gyro-EIS)
  • WiFi 802.11 a/b/g/n/ac
  • Bluetooth 5.0
  • nicht austauschbarer 3800 mAh Li-Ion Akku

Benchmark:

Und da wären wir auch schon bei den Ergebnissen der Benchmarks angelangt. Ihr wisst ja, ich lege auf Benchmark Ergebnisse persönlich nicht zuviel wert. Die Hauptsache ist doch immer, dass ein Smartphone rennt. Und ehrlich …, das Nokia 7 Plus rennt nicht nur, es fliegt förmlich. Ich brauche da kein High-End 845er von Snapdragon, wenn es ein 660er so wunderbar tut.

  • RealPi Benchmark (1000000 digits): 4,65 Sekunden
  • CPU Prime Benchmark: 21497
  • CF-Bench Benchmark: 68376
  • UXB 1.5.4: 189886
  • A1 SD Bench RAM: 6781.62MB/s
  • A1 SD Bench Internal Memory: Read 187.03MB/s – Write 215.65MB/s
  • AnTuTu Benchmark v7.0.6: 140788
  • 3D Mark Benchmark Ice Storm Extreme: Max (Ihr Nokia 7 Plus ist zu leistungsstark für diesen Test)
  • 3D Mark Benchmark Sling Shot Extreme – OpenGL ES 3.1: 1324
  • 3D Mark Benchmark Sling Shot Extreme – Vulkan: 1065
  • Geekbench 4 Benchmark Single-Core Score: 1634
  • Geekbench 4 Benchmark Multi-Core Score: 5847
  • Geekbench 4 Benchmark RenderScript Score: 5685
  • PC Mark Benchmark Storage Score: 3874
  • PC Mark Benchmark Work 2.0 performance score: 6587
  • GFXBench Benchmark Best Score: 502,8 Frames

Akku:

Der 3800 mAh Akku des Nokia 7 Plus ist nett, sehr nett. Über den Tag zu kommen, jedenfalls mit meinem Nutzungsszenario, ist gar kein Problem. Und auch ein zweiter Tag war tatsächlich locker mit drin. Das ist heutzutage ja leider eine Seltenheit, so dass ich mich tatsächlich darüber gefreut habe.

Leider hat der PC Mark battery life Benchmark nicht funktioniert. Deswegen habe ich da leider kein Ergebnis für Euch, was ich tatsächlich schade finde. Aber wie gesagt, über den Akku gibt es nichts zu meckern.

Kamera:

Die Kamera des Nokia 7 Plus … . Die ist richtig gut, jedenfalls in meinen Augen. Allerdings ist die Nokia eigene Kamera App nicht so richtig gut, obwohl sie nach dem letzten Update schon deutlich besser geworden ist. Richtig nett werden die Bilder dann mit der portierten Google Camera App. Farben, Kontraste …, da passt tatsächlich alles für mich. Auch die Testvideos wurden nett, das muss ich schon sagen. Die Testvideos binde ich am Ende des Berichts ein. Und um die Testbilder zu sehen, müsst Ihr einfach diesem Link zu Google Fotos folgen.

Der einzige Port der Google Camera App, die bei mir funktionierte, waren übrigens die Versionen von Tolyan, welche Ihr hier finden könnt.

Über das Gerät:

Fazit:

Das Nokia 7 Plus kostet in der schönen Farbkombination schwarz/kupfer 394,98 Euro. In weiß/kupfer findet Ihr es ebenso bei Amazon für 358,90 Euro.

Die UVP liegt übrigens bei 399,00 Euro.

Das ist sicherlich nicht günstig, aber im Gegensatz zu den vollkommen astronomischen Preisen der Flaggschiffmodelle dann doch günstig. Und ist es den Preis wert in meinen Augen? Das kann ich tatsächlich ganz einfach beantworten. Ja, auf jeden Fall! Das Nokia 7 Plus ist toll verarbeitet. Das Nokia 7 Plus ist schnell. Das Nokia 7 Plus hat eine tolle Kamera. Und, was ebenfalls sehr, sehr schön ist, das Nokia 7 Plus hat keine Notch.

Und dazu kommt, dass dank Android One die Sache mit den Updates gut aussieht. Momentan hat das Nokia 7 Plus die aktuellste Android Version und den aktuellsten Sicherheitspatch. Und im September soll das Nokia 7 Plus schon Android P erhalten. Das ist gut so. So will man das haben. Und man kann sich nur wünschen, dass Android die Sache mit den Updates endlich in den Griff bekommt.

Und hier findet Ihr wie immer die Screenshots der Benchmarks, etc.

PS: Zum Schluss noch einige Sachen, die allerdings mehr das Vanilla Android und nicht das Nokia 7 Plus im Speziellen betreffen.

  • Mir fehlt ein Einhandmodus.
  • Mir fehlt es, dass die Tasten unten nicht vertauscht werden können. Dem Problem wird natürlich mit Android 9 und den Gesten entgegengewirkt.

Gründer und Eigentümer von oaad

Facebook Twitter Google+ YouTube 

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Yahoo! Buzz
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • Live
  • Tumblr
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Add to favorites
  • LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.