[OMT] Nokia 9 Pureview Test

Nokia 9 Pureview

Moin Moin,

was habe ich mich gefreut, mal wieder ein Nokia Smartphone, nämlich das Nokia 9 PureView, als Testgerät zu erhalten. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle auch recht herzlich bedanken. Wo mich das Nokia 7 Plus (oaad.de Test) ja wirklich begeistern konnte, bin ich leider im Falle des 9 PureView eher enttäuscht. Mehr dazu im folgenden Testbericht.

Viel Spaß.

Lieferumfang:

  • Nokia 9 PureView
  • Ladegerät, usw.
  • Papierkrams

Technische Daten:

  • GSM / HSPA / LTE
  • Maße: 155 x 75 x 8 mm
  • Gewicht: 172 Gramm
  • Build: Front/back glass, aluminum frame, IP67 dust/water resistant (up to 1m for 30 mins)
  • SIM: Single SIM (Nano-SIM) or Hybrid Dual SIM (Nano-SIM, dual stand-by)
  • 5,99 Zoll P-OLED, 79.7% screen-to-body ratio, 1440 x 2880 pixels, 18:9 ratio, Corning Gorilla Glass 5, Always-on Display, HDR10, 538 ppi
  • OS: Android 9.0 (Pie); Android One
  • Chipset: Qualcomm SDM845 Snapdragon 845 (10 nm)
  • CPU: Octa-core (4×2.8 GHz Kryo 385 Gold & 4×1.7 GHz Kryo 385 Silver)
  • GPU: Adreno 630
  • 6 GB RAM
  • 128 GB interner Speicher
  • keine microSD Speichererweiterung
  • Frontkamera: 20 MP, 1.0µm, Videoaufnahme: 2160p@30fps, 1080p@30fps, HDR
  • Hauptkamera (fünf Kameras): 5x 12 MP, f/1.8, 28mm (wide), 1/2.9″, 1.25µm

    (2x RGB & 3x B/W cameras, working simultaneously)

    TOF 3D camera

  • Bluetooth 5.0
  • WiFi 802.11 a/b/g/n/ac
  • USB Type-C
  • nicht austauschbarer 3320 mAh Li-Po Akku

Benchmark:

Und da wären wir dann auch schon wieder bei den Benchmarks. Leider liefen viele der Benchmark Apps, die ich so nutze, nicht durch. Mit vielen Daten, mit denen ich Euch sonst diene, kann ich in diesem Fall also leider nicht dienen.

Aber recht viel muss man zu der Leistung eigentlich auch nicht sagen. Mit dem SoC und der restlichen Leistung … . Das Teil rennt ganz einfach, bis auf die Kamera App. Dort scheint die Leistung irgendwie leider gar nicht anzukommen. Ich habe entsprechendes im Über das Gerät: Video gefilmt.

  • RealPi Benchmark (1000000 digits): 1,88 Sekunden
  • CPU Prime Benchmark: 21029
  • CF-Bench Benchmark: 745512
  • PC Mark Benchmark Storage Score: 8254
  • UXB 1.5.5: 265331
  • A1 SD Bench Internal Memory: Read 718.28MB/s – Write 0.00MB/s
  • A1 SD Bench RAM: 14814.04MB/s
  • Geekbench 5 Benchmark OpenCL Score: 2166
  • Geekbench 5 Benchmark Vulkan Score: 1599
  • Geekbench 5 Benchmark Single-Core Score: 506
  • Geekbench 5 Benchmark Multi-Core Score: 2261

Akku:

Leider lief der Battery Life Benchmark nicht durch. Aber auch der hätte wohl nicht allzu viel Gutes ausgespuckt. Über den Tag bin ich immer gekommen, abends waren dann so etwa 20–25 Prozent Ladung übrig.

Mehr war aber nicht drin. Und ganz ehrlich … . Das ist mir in der heutigen Zeit eigentlich zu wenig.

Kamera:

Die Kamera des Nokia 7 Plus wusste mich durchaus zu überzeugen. Die Kamera App reagierte gut, usw. Hier beim 9 PureView ist es leider anders. Die Kamera App ist eine wahre Schnecke und leider habe ich auch keinen wirklich gut funktionierenden Google Camera Port gefunden.

Die Videos und Fotos finde ich leider auch nur ganz in Ordnung. Die Black and White Bilder gefallen mir gut, die Farbbilder aber … . Farben sind mir zu schwach und insgesamt gefallen sie mir einfach nicht so gut. Im Urlaub nur Bilder mit dem Nokia 9 PureView knipsen … . Das würde schon gehen, es würde mir aber schwerfallen.

Hier bei Google Fotos findet ihr einige Testbilder. Und ein Testvideo binde ich, wie immer, am Ende des Tests ein.

Über das Gerät:

Fazit:

Das Nokia 9 PureView kostet momentan bei Amazon 559,90 Euro. Und um es kurz zu machen … . Diesen Preis empfinde ich, für die gebotene Leistung, als deutlich zu hoch. Ja, man bekommt eine gute Gesamtleistung. Ja, man bekommt ein schönes Display mit einer guten Auflösung. Und ja, man bekommt natürlich auch Android One. Aber ehrlich … . Mit einem Samsung, einem Xiaomi oder aber auch mit einem älteren Huawei Mate 20 Pro z.B., welches es sogar günstiger gibt, ist man deutlich besser aufgestellt als mit dem 9 PureView von Nokia.

Hier findet Ihr wie immer einige Screenshots der Benchmarks.

Gründer und Eigentümer von oaad

Facebook Twitter Google+ YouTube 

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Yahoo! Buzz
  • Google Bookmarks
  • FriendFeed
  • Live
  • Tumblr
  • Webnews.de
  • Yigg
  • Add to favorites
  • LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.